Eine unvergessliche Reise: Johann-Walter-Gymnasiasten verbrachten die Osterferien in der Hauptstadt Großbritanniens

Ungefähr 35 Schüler, vor allem aus den 7. Klassen des JWG, verbrachten die Osterferien in London und Südengland. Schon ein halbes Jahr vor Reiseantritt waren wir sehr gespannt. Wir stellten uns viele Fragen, wie: ?Was werden wir erleben? Wie ist die Beziehung zu den Gasteltern? Kommen wir in London zurecht?? All das waren Fragen, die in jener Woche beantwortet wurden. Am 9. April 2012 morgens startete der Bus des RV Schule im Auftrag von BS Tours Dr. Strandt am Bahnhof Torgau Richtung London. Nach mehreren Stunden Fahrt und einigen Pausen war unser erster Stopp die Hafenstadt Calais in Nordfrankreich. Nach der einstündigen, unruhigen Fährüberfahrt nach Dover waren wir noch 2 Stunden von unserem eigentlichem Ziel, Hastings, entfernt. Dort angekommen, wurden wir herzlich von unseren Gastfamilien empfangen. Dann gab es gegen 17.30 ein leckeres Dinner.

Am nächsten Tag trieb und die Reiselust in das Wachsfigurenkabinett Madame Tussaud?s , mitten in der Weltmetropole London. Nach zahlreichen Begegnungen mit Schauspielern, Sportlern und Politikern erkundeten wir die Stadt auf eigene Faust. Dabei durfte ein Besuch bei der Queen (Buckingham Palace), ein Spaziergang an de Themse (Palace of Westminster mit Big Ben und Westminster Abbey) und ein Großeinkauf bei Harrod?s nicht fehlen. Um 16 Uhr genossen wir die wunderbare Aussicht vom London Eye, bevor wir dann nach Hastings zurückfuhren.

Am Mittwoch ging es an die Südküste Englands und wir sahen die Steilküste bei Beachy Head. Das war beeindruckend. Den Nachmittag verbrachten wir in Brighton, einer sehr schönen Hafenstadt. Brighton Pier mit seinen Spiel- und Fahrgeschäften hatte es und dabei besonders angetan.

Der Donnerstag führte uns über Greenwich mit dem Nullmeridian auf der Themse entland wieder nach London. Nachdem wir die Kronjuwelen und andere Ausstellungen im Tower besichtigt hatten, gab es einige Stunden Freizeit, die wir unterschiedlich nutzten. Tower Bridge, London Monument oder St. Paul?s Cathedral waren nur einige Punkte, die wir noch sahen.

Die Reise war unvergesslich und wir sind voller neuer Eindrücke in die Schule zurückgekehrt und waren besonders stolz auf uns, weil wir uns Englisch verständigen konnten und die Weltstadt allein gemeistert haben. Dank an Frau Strandt, die alles organisiert und uns sachkundig und umsichtig geführt hat.

Karl Nowack und Joseph Kramer, JWG Torgau

Unsere Programm im Überblick