Bildungsreise der TGS Galileo Winzerla nach Hastings und Südengland

Lieber Dr. Strandt,

hiermit möchten wir uns nochmals herzlich bedanken für die vielen schönen Reisen nach Hastings und Südengland, die wir mit Ihrem Unternehmen BS Tours bereits seit Mitte der 90er Jahre in den Osterferien genießen durften. Besonders lobenswert sind die tolle Organisation, die Auswahl der netten Gastfamilien, zuverlässige und erfahrene Busfahrer (immer zwei) und seit zwei Jahren auch der Ticketservice für unsere Besichtigungswünsche in London.

Inzwischen ist die Englandfahrt unserer Klassenstufe 9 zu einer schönen Tradition an der Schule geworden. Bereits Ende dieses Schuljahres werden wir wieder unsere Schüler und deren Eltern bitten, uns ihr Interesse zu bekunden. Danach freue ich mich wieder auf ein Angebot von Ihnen und hole das Einverständnis von Schulleitung und Schulamt ein. Beliebte Reiseziele werden in einem Elternabend zu Beginn des neuen Schuljahres durch eine fiktive Reise (ppt) von uns vorgestellt. An diesem immer sehr kurzweiligen Abend erfolgt auch immer die Anzahlung der Reise.

2013 fuhren wir mit 24 Schülern und 7 Erwachsenen nach Hastings. Nach einer anstrengenden Busfahrt, der Fährüberfahrt und dem Besuch in Rye kamen wir abends in unseren Gastfamilien an. Uns erwartete bereits ein warmes Essen und wir konnten erste Englischkenntnisse testen. Am nächsten Tag fuhren wir ausgestattet mit einem doppelten Lunchpaket und großen Erwartungen nach London. Bei einer in deutscher und englischer Sprache geführten Stadtrundfahrt sahen wir viele Sehenswürdigkeiten mit eigenen Augen, erfuhren interessante Geschichten und unsere Fotoapparate standen nicht still. Viele Schüler hatten wohl Angst, etwas zu verpassen. Bei insgesamt zwei Tagen in London konnten wir alle gewünschten Sehenswürdigkeiten besichtigen. Interessant waren auch Greenwich, die Cutty Sark, die Fahrt auf der Themse oder aber die Fahrt mit der Docklands Light Railway am Abreisetag.

Lohnenswert waren auch der Besuch in den Schmugglerhöhlen in Hastings und die Fahrt nach Brighton. Jeder von uns sammelte Glückssteine (Hühnergötter) am Meer, alle schmälerten ihr Taschengeld und viele von uns führten ganz lange Gespräche in den Gastfamilien. Great! Wir sind auch viel höflicher geworden.

Insgesamt ? alles prima. Das Wetter hätte schöner sein können. Na, vielleicht können Sie da ja im nächsten Jahr mehr Sonne bestellen.

Viele liebe Grüße
Stefanie Henniger und die Reisegruppe der TGS ?Galileo? Winzerla in Jena

Unsere Programm im Überblick